„Junkfluencer“ – Bundeszahnärztekammer besorgt

„Junkfluencer“ – Bundeszahnärztekammer besorgt

Influencer sind aus dem Marketing heutiger Unternehmen nicht mehr wegzudenken – vor allem die junge Zielgruppe soll so angesprochen werden. Eine besondere Rolle spielen hierbei sogenannte Junkfluencer. Diese bewerben vor allem ungesunde Lebensmittel.

Mit fatalen Folgen für die Essgewohnheiten von Kindern und Jugendlichen: Fast das Doppelte der empfohlenen Menge an Süßspeisen nehmen diese zu sich – ein ungesunder Trend, auf den foodwatch in seinem Junkfluencer-Report hinwies. Auch die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) zeigt sich besorgt, denn der übermäßige Konsum von zuckerhaltigen Lebensmitteln wirkt sich nicht nur negativ auf den Körper und das Immunsystem aus, sondern vor allem auch auf die Zahngesundheit. Gemeinsam mit anderen medizinischen Fachrichtungen macht sich die BZÄK daher für eine gesunde Ernährung stark.
Diese ist, neben der täglichen Zahnpflege, eine Voraussetzung für eine optimale Mundhygiene und Zahngesundheit.

Quelle: Bundeszahnärztekammer | Bildquelle: Unsplash.com

Menü